DIE UNABHÄNGIGE FACHZEITSCHRIFT FÜR HOCHZEITSMODE

Alessandra Rinaudo, Pronovias: „Wir brauchen die Einzelhändler!“

„Die Brautmodenindustrie stand in den letzten Jahren nicht gerade an der Spitze der Öko-Bewegung. Gerade deshalb müssen wir jetzt durch langfristiges Engagement neue Standards zu setzen. Bei Pronovias ist die Einführung der nachhaltigen #WeDoEco-Kollektion Teil der Unternehmens-Strategie. Für die kommenden fünf Jahre haben wir uns verpflichtet, höhere Standards in der Brautindustrie für eine nachhaltige Zukunft zu setzen.“

Brautkleider sind wegen der Einmaligkeit des Tragens im Hinblick auf ihr Nachhaltigkeitsprofil besonders verletzlich. Darum versuchen wir den Produktlebenszyklus unserer Kleider zu verbessern. Wir arbeiten zum Beispiel mit ‚Brides do Good‘ zusammen und rufen all unsere Bräute auf, ihre bereits getragenen Hochzeitskleider an das nächstgelegene Pronovias-Geschäft zu spenden, von wo aus sie an ‚Brides do Good‘ geliefert werden. Von dort werden sie weiterverkauft. Der Erlös wird an internationale Wohltätigkeitsorganisationen weitergegeben. Darüber hinaus wird Pronovias jeder Spende ein Kleid aus seiner eigenen Kollektion hinzufügen, das wird die Wirkung verdoppeln. Derzeit prüfen wir außerdem die Optionen für das Upcycling/Recycling alter Kleider.

Nachhaltige Kleider

Es gibt einige kleine Ateliers, die Einzelhändlern bereits nachhaltige Brautkleider anbieten. Allerdings verfolgen diese nur selten einen 360°-Ansatz. Wenn es um Nachhaltigkeit geht, kommt es auf die Power an. Da wir der größte Hersteller von Brautkleidern sind, können wir Einfluss auf die Lieferanten nachhaltiger Stoffe und letztlich auf die gesamte Branche einschließlich der Einzelhändler ausüben. Millennial-Bräute der Generation Z erwarten nachhaltige Optionen für ihren großen Tag. Nachhaltigkeit ist zweifellos eine der größten Aufgaben in ihrem Leben.

Haltet durch!

Im Design-Team von Pronovias haben wir ein Jahr lang daran gearbeitet, ökologische Materialien und Stoffe zu finden, um eine glamouröse, aber nachhaltige Kollektion zu kreieren. Daher mein Tipp an die Brautmode: Durchhalten. Unsere Reise endet hier nicht. Wir brauchen unsere Einzelhändler, um gemeinsam die Welt zu verändern!“

www.pronovias.com

TEILEN SIE DIESE NACHRICHT

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email
Share on whatsapp