DIE UNABHÄNGIGE FACHZEITSCHRIFT FÜR HOCHZEITSMODE

Irina Donner, Euro Mode Donner: Digitaler Design-Prozess

„In unserem digitalen Zeitalter bieten sich unglaublich viele Möglichkeiten für den Design-Prozess an, sei es nun Software mit interaktiver Darstellung des Kleides oder Module zur virtuellen Anprobe. Dadurch kann das Aussuchen eines Brautkleids von jedem Ort aus geschehen.

Trend zur Individualisierung

Wir beobachten einen starken Trend hin zur Individualisierung. Wir haben bisher sehr gute Erfahrungen mit Kleidern nach dem Mix & Match Prinzip gemacht. Hierbei kann sich die Braut jeweils ein Oberteil und einen Rock aussuchen, womit individuelle Brautkleid-Kombinationen möglich sind. Dieses Prinzip lässt sich aber noch in vielen Aspekten erweitern. Warum sollten wir der Braut nicht auch die Freiheit über Ärmel, Spitze, Ausschnitt usw. geben?

Design & Passform

Die Individualisierung in Design und Passform wird zunehmend wichtiger. Brautpaare legen immer größeren Wert auf eine individuelle Gestaltung ihrer Hochzeit. Ein individualisiertes Brautkleid spiegelt den Charakter und die Vorstellung der Braut perfekt wider. Behaupten zu können, dass das Kleid selbst designt und maßgefertigt ist, erfüllt eine Braut mit Stolz und Glück.“

www.euro-mode.com

TEILEN SIE DIESE NACHRICHT

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email
Share on whatsapp