DIE UNABHÄNGIGE FACHZEITSCHRIFT FÜR HOCHZEITSMODE

Justin Alexander feiert Jubiläum

Shirley und Ted Warshaw gründeten T&G Bridal Mitte der 40er Jahre, um die Nachfrage nach Tiaras und Kopfbedeckungen in Brooklyn zu bedienen. Mehr als 70 Jahre später, drei Generationen weiter und unter neuem Namen vertreibt das globale Unternehmen Justin Alexander Inc. fünf verschiedene Kollektionen in mehr als 65 Ländern.

Shirley und Ted Warshaw gründeten T&G Bridal Mitte der 40er Jahre, um die Nachfrage nach Tiaras und Kopfbedeckungen in Brooklyn zu bedienen. Mehr als 70 Jahre später, drei Generationen weiter und unter neuem Namen vertreibt das globale Unternehmen Justin Alexander Inc. fünf verschiedene Kollektionen in mehr als 65 Ländern.

Brooklyn 1946: Frauen wollen mit Mode ihre Weiblichkeit unterstreichen und ihre Schönheit zum Ausdruck bringen. Die Gründer Shirley & Ted Warshaw erkannten diesen Trend und eröffneten in ihrem Appartement in Brooklyn ein kleines Geschäft mit modischen Kopfbedeckungen. Mit Erfolg. T&G Bridal traf den Puls der Zeit und wuchs rasant, sodass nach nicht mal einem Jahr Arthur Warshaw in das Familienunternehmen einstieg. Außerdem wurde der Umzug von Brooklyn nach Manhattan in den „Garment District“ veranlasst.


NÄCHSTE GENERATION
Mit Eintritt der zweiten Generation erweiterte sich 1971 das Sortiment. Ira Warshaw verkaufte im Süden der USA Brautschleier. Nachdem Ira sich erfolgreich im Unternehmen etabliert hatte, folgten ihm die Brüder Merrell und Larry. Die Verantwortungen im Familienunternehmen waren klar strukturiert. Larry Warshaw arbeitete im Vertrieb, sein Bruder Ira importierte die ersten Brautkleider aus Taiwan. Das war ein lukrativer Markt, denn die aus Fernost importierten Brautkleider kosteten nur einen Bruchteil der Brautkleider made in USA. In den 90er Jahren teilten die Warshaw-Brüder das Geschäft auf und Larry Warshaw führte Sweetheart Gowns, später Sincerity Bridal, in den europäischen Markt ein. Nach vielen erfolgreichen Jahren und stetem Wachstum in Westeuropa trat Larry im Jahr 2001 erneut in den USMarkt ein.

DAS UNTERNEHMEN
Das heutige Unternehmen trägt den Namen von Larry Warshaws Sohn, der 2008 hauptberuf lich in das Unternehmen einstieg. Justin Warshaw nutzte sein fundiertes Wissen in Sachen Marketing und Sales nicht nur zum weiteren Aufbau der fünf Marken (Justin Alexander, Signature, Sincerity, Sweetheart und Lillian West), sondern erkannte auch die Stärken des digitalen Marketings. Infolgedessen punktete der BrautmodenExperte mit Online Bestellplattformen, fortschrittlichem Bestandsmanagement und vereinfachten Bestellverfahren für den Einzelhandel. Zugleich präsentiert sich Justin Alexander Inc. auf unterschiedlichen SocialMediaKanälen und nutzt die Community für


FIRMENJUBILÄUM
Justin Alexander Inc. feiert 25jähriges Jubiläum und kann darüber hinaus auf einen Stammbaum, der mehr als sechs Jahrzehnte und drei Generationen umfasst, zurückblicken. Das Familienunternehmen hat sich im Bereich der Brautmode weltweit zu einem großen Namen entwickelt und erfreut sich großer Beliebtheit unter Bräuten. Denn deren Bedürfnisse stehen seit mehr als 70 Jahren an erster Stelle. Inspiriert von aktuellen Modetrends und Kaufinteressen von Bräuten, entwirft das erfahrene DesignerTeam zweimal im Jahr Kollektionen, die Brautherzen höherschlagen lassen.

TEILEN SIE DIESE NACHRICHT

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email
Share on whatsapp