DIE UNABHÄNGIGE FACHZEITSCHRIFT FÜR HOCHZEITSMODE

Kerstin Mechler, Küss die Braut: Nachhaltigkeit an erster Stelle

„Die Zukunft ist digital - wobei ich ehrlicherweise zugeben muss, dass ich es liebe, meine Ideen und Entwürfe von Hand aufs Papier zu bringen. Wir sind ein kleines, gut strukturiertes Unternehmen und da ich alles selbst entwerfe, kann ich mir diesen analogen Luxus gönnen. Natürlich scannen wir meine Designs und arbeiten schon seit Jahren weitgehend digital, wo es möglich und sinnvoll ist.

Viele Bräute kaufen bewusst

Für uns steht neben dem Design Nachhaltigkeit an erster Stelle. Darin sehen wir die Zukunft für unser Unternehmen. Nachhaltigkeit fängt bei uns in der Stoffauswahl an, geht über die gesamte Produktionskette, den Transport, die Verpackung, über unsere Mitarbeiter bis hin zu unseren Handelspartnern. Wir befinden uns schon auf dem Weg, haben aber noch eine gute Strecke vor uns, denn vieles lässt sich nicht von heute auf morgen umsetzen. Man muss teilweise sehr geduldig und auch penetrant sein, um z. B. Stoffhersteller davon zu überzeugen, die Entwicklung recycelter Garne und nachhaltig produzierter Naturfasern voran zu treiben. Aber ich bin sicher, wenn mehr Händler und Bräute darauf achten und danach fragen, wird sich in den nächsten Jahren viel verändern. Immer mehr Bräute informieren sich im Vorfeld, kaufen bewusst und möchten wissen, woher ihr Brautkleid kommt und wie es entstanden ist.“

www.küssdiebraut.de

TEILEN SIE DIESE NACHRICHT

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email
Share on whatsapp