DIE UNABHÄNGIGE FACHZEITSCHRIFT FÜR HOCHZEITSMODE

Siegrid Hampsink-Gosso: „Besucher finden jetzt alles unter einem Dach“

Die Interbride und die European Bridal Week haben sich zusammengeschlossen. Vom 1. bis 3. April steht die Messe Essen ganz im Zeichen der Hochzeitsmode. Event Director Siegrid Hampsink-Gosso beantwortet Sposa Facts wichtige Fragen.

1. Die Interbride und die EBW haben fusioniert, es gibt nunmehr eine große Einkaufsmesse für Hochzeitsmode in Deutschland. Was war der Anlass für diese „Hochzeit“?

„Der Zusammenschluss beider Brautmodenmessen für den Fachhandel war wahrlich eine besondere ‚Hochzeit‘ und wir freuen uns, dass wir die nun folgende Messe zu einem wirklichen Höhepunkt der Ordersaison machen dürfen. Die Verantwortlichen der Interbride Bridal Fashion Fair und wir als Organisationsteam der European Bridal Week sahen uns in der Pflicht, gemeinschaftlich den Forderungen der zahlreichen Besucher beider Brautmodenmessen nachzukommen und eine Order-Plattform in Deutschland zu schaffen, welche allen Bereichen der Industrie ein Forum bietet. Hiermit legen wir ein neues Fundament für die gesamte Brautmodenbranche in Deutschland und darüber hinaus. Das ist der Ausgangspunkt, den Standort Deutschland für den Handel weiter auszubauen. Durch den Zusammenschluss beider Messen sehen wir zudem Potential, die Brautmodenindustrie zu stärken und für zukünftige Marktentwicklungen bestmöglich zu positionieren. Allen ist bewusst, dass uns alle die Leidenschaft für die Branche vereint.“

2. Wo liegen die Vorteile für die Besucher?
„Es ist uns ein Anliegen, die zahlreich vorhandenen Kompetenzen zu bündeln. Die Aussteller beider Messen können sich nun noch breiter aufstellen, was enorme Vorteile für die Besucher mit sich bringt. Wir bieten ein noch facettenreicheres Portfolio an internationalen und hochwertigen Ausstellern, die sich durch Individualität voneinander abgrenzen. Während sich für Aussteller neue Zielgruppen erschließen, können Einkäufer fokussiert ordern, denn sie finden nun in der Messe Essen alles unter einem Dach.“

3. Warum haben Sie sich für einen frühen Einkaufs-Zeitpunkt Anfang April entschieden?
„Die European Bridal Week wird als erste Messe in Nordeuropa der internationalen Brautbranche ihre Türen für alle Mitglieder aus der Welt der Brautmoden öffnen. Hochkarätige Marken haben ihre Teilnahme bereits bestätigt und werden hier ihre neuesten Kollektionen vorstellen, um Einzelhändlern, wenn gewünscht, eine frühzeitige Lieferung zu gewährleisten. Denn der Zeitpunkt der Lieferung ist abhängig von der Order und viele Brautmodengeschäfte möchten jenen stets individueller gestalten. Darüber hinaus ist es das gemeinsame Ziel aller, während der kommenden Messe prosperierende Impulse für die Industrie zu setzen, um Besuchern einen optimalen Mehrwert zu bieten. Mit einer frühen Eröffnung der Ordersaison bieten wir der Branche einen der effizientesten Branchen- und Kommunikationstreffpunkte für Fashion, Mode und Trends aus aller Welt.“

4. Können Sie schon ein wenig über die Ausstellerliste verraten?

„Die Besucher können sich auf ein breites Ausstellerportfolio freuen, welches in zwei großen Hallen der Messe Essen die Hersteller und Marken, die zuvor auf der Interbride und der EBW vertreten waren, unter einem Dach vereint. Darüber hinaus ist es uns gelungen, noch weitere, innovative Marken für die EBW zu gewinnen. So finden Besucher in der ‚Haute Couture Designer Area‘ Fashion und Trends, die herausragend sind. Die Fachmesse bietet den richtigen Mix für den Fachhandel und bringt eine große Anzahl von Marken zusammen, die verschiedene Trends, Geschmäcker und Preiskategorien bedienen. Zudem haben wir den Bereich der Accessoires ausgeweitet, der nun auch Aussteller aus dem Lingerie-Sektor präsentiert. Außerdem können sich Besucher auf ein vielfaltiges Angebot im Bereich der Herrenmode freuen. Hier verzeichnen wir zum aktuellen Zeitpunkt schon mehr als 15 Hersteller mit ihren diversen Marken.“

5. Worauf dürfen wir uns am meisten freuen?

„Zu den Highlights der European Bridal Week zählen sicher die stylischen Catwalk Shows. Diese inspirierenden Performances erwecken die Designs auf dem Laufsteg zum Leben und setzen Fashion von Morgen ins Rampenlicht. In unserer exklusiven Champagner-Bar, die das Herzstück der Messe war und ist, bieten wir wie bisher Besuchern kostenfreie Drinks und Häppchen. Dies ist der optimale Treffpunkt, um mit Kollegen und Partnern aus der Industrie zu netzwerken. Nicht verpassen sollten Besucher unsere Instagram-Candy-Bar. Denn hier gibt es nicht nur süße Leckereien für zwischendurch. Dies ist der perfekte Hot Spot, um aktuelle Highlights zu posten und die Social Community auf dem Laufenden zu halten. Darüber hinaus werden Besucher hier die Möglichkeit haben, sich mit Social Media Spezialisten aus dem Brautmodenbereich auszutauschen, um hilfreiche Tipps für das Bespielen der eigenen Feeds zu erhalten. Weitere, attraktive Entertainment-Bereiche wie unsere ‚Fashion-Gallery‘ und zusätzliche Ruhezonen laden Besucher dazu ein, die zahlreichen Messeeindrücke in Ruhe zu überdenken und ihre Einkaufsentscheidungen fundiert zu treffen.“

6. Sollten Händler alle drei Besuchstage buchen?
„Vorbereitung ist sicherlich das A und O. Sich für die European Bridal Week bereits im Vorfeld online via europeanbridalweek.de zu registrieren, spart viel Zeit. Man kann dann sein Online-Ticket einfach am Eingang scannen und muss sich nicht vor Ort anmelden. Wenn Einzelhändler bereits vorab mit Herstellern konkrete Termine vereinbaren, ist das ratsam. So kann man als Besucher den Messebesuch mit einem konkreten Programm planen und hat dann später noch Zeit, um weitere Aussteller kennenzulernen und sich von neuen Kollektionen begeistern zu lassen.“

 

INFOS

  • 1. bis 3. April 2023
  • 500 Marken-Aussteller
  • Messe Esse, Norbertstraße, 45131 Essen, Eingang West, Halle 3
  • Kostenfreie Shuttle-Busse vom Flughafen Düsseldorf zur Messe Essen und zurück
  • Kostenfreies Parken

 

www.europeanbridalweek.de

TEILEN SIE DIESE NACHRICHT

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email
Share on whatsapp