DIE UNABHÄNGIGE FACHZEITSCHRIFT FÜR HOCHZEITSMODE

Natalie Peerenboom von Poirier

Wie positionieren sich Marken für die Zukunft? Welche Erfolgs-Strategien verfolgen sie bezogen auf viel diskutierte Themen wie Marketing, Vertrieb, Logistik, Kollektions-Anpassung? Welche Chancen werden bereits genutzt und wo besteht noch Änderungsbedarf? Sposa Facts hat 14 Branchen-Experten nach ihren Strategien 2020 gefragt.

Wie positionieren sich Marken für die Zukunft? Welche Erfolgs-Strategien verfolgen sie bezogen auf viel diskutierte Themen wie Marketing, Vertrieb, Logistik, Kollektions-Anpassung? Welche Chancen werden bereits genutzt und wo besteht noch Änderungsbedarf? Sposa Facts hat 14 Branchen-Experten nach ihren Strategien 2020 gefragt.

„IM FRÜHJAHR STARTEN WIR EINEN NEUEN B2B-WEBSHOP.“


Poirier über Unterstützung und Teilhabe des Einzelhandels sowie Logistikprozesse

TRENDANPASSUNG
„Die Produktentwicklung ist für Poirier von zentraler Bedeutung. Jeden Tag entwickeln wir unser Produktportfolio. Unser Designteam beschäftigt sich mit Entwicklungen innerhalb und außerhalb des Brautmodenmarktes. Sehr wichtig sind auch Trends und Veränderungen auf dem Gebiet der Stoffe und Materialien, aber auch im Bereich der Produktionsmöglichkeiten. Natürlich nutzen wir auch die Anregungen unserer Kunden.“


HÄNDLER-SCHULUNG
„Unsere Mission ist es, unsere Kunden auf die Bedeutung von Cross- und Up-Selling aufmerksam zu machen. Neben der Information auf Messen und in unseren Newslettern bieten wir auch Schulungen an. Dort helfen wir Eigentümern und ihren Mitarbeitern, diese Konzepte in der Praxis zu verbessern und somit die Umsätze zu steigern.“


AUTOMATISIERUNG
„Poirier arbeitet für alle logistischen und finanziellen Prozesse mit einem Enterprise Resource Planning- System. Der gesamte Kauf- und Verkaufsprozess ist automatisiert. Aufgrund des breiten Sorti- ments und der Bedeutung der Lagerverwaltung haben wir uns schon vor Jahren für die Einführung dieses Systems entschieden. In diesem Frühjahr wird Poirier einen neuen B2B-Webshop mit noch tieferer Integration in die zugrunde liegenden Systeme starten. Damit können Kunden ihren gesamten Einkauf von Zubehör verwalten.“

NATALIE PEERENBOOM
Die Inhaberin von Poirier bietet auch Schulungen für Einzelhändler an.

TEILEN SIE DIESE NACHRICHT

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email
Share on whatsapp